Hinter dem ADAC GT Masters liegt ein denkwürdiges Rennwochenende auf dem Sachsenring. Wir blicken nach dem vorletzten Rennwochenende des Jahres auf die Meisterschaftsstände.

Das Precote Herberth Motorsport-Duo Robert Renauer/Mathieu Jaminet konnte sich bei dem denkwürdigen Rennwochenende des ADAC GT Masters auf dem Sachsenring die Tabellenführung zurückholen. Man hat mit 109 Zählern vier mehr auf dem Konto als Markus Pommer/Maximilian Götz. Auf dem 3. Tabellenrang liegen Marvin Kirchhöfer/Daniel Keilwitz. Vor dem Rennwochenende in Sachsen sah es so aus, dass diese drei Duos um den Titel kämpfen werden, doch nach einem starken Rennwochenende auf der Berg- und Talbahn haben sich Sheldon van der Linde/Kelvin van der Linde ebenfalls wieder im Titelkampf zurückgemeldet.

„Es ist ein gutes Gefühl, als Führender zum Finale zu reisen, besonders nach so einem schwierigen Wochenende. Die Abstände in der Tabelle sind extrem eng, da darf sich niemand einen Fehler erlauben“, so Robert Renauer, der Fahrer und Teamchef in Personalunion ist.

Gesamtwertung:

PlatzFahrerPunkte
1Mathieu Jaminet/Robert Renauer109
2Markus Pommer/Maximilian Götz105
3Daniel Keilwitz/Marvin Kirchhöfer92
4Sheldon van der Linde/Kelvin van der Linde89
5Maximilian Buhk/Indy Dontje67
6Mikkel Jensen/Timo Scheider64
7Mirko Bortolotti/Andrea Caldarelli62
8Jeffrey Schmidt60
9Frank Stippler/Filip Salaquarda57
10Stefan Mücke50

Das MANN-FILTER Team HTP reist mit einem komfortablen Vorsprung in der Teamwertung zum großen Finale des ADAC GT Masters nach Hockenheim. Die Mannschaft um Teamchef Norbert Brückner hat 149 Punkte auf dem Konto, während der engste Verfolger, das Precote Herberth Motorsport, 117 Punkte auf dem Konto hat. Montaplast by Land-Motorsport liegt mit 106 Punkten auf dem 3. Rang in der Teamwertung.

Gesamtwertung:

PlatzTeamPunkte
1MANN-FILTER Team HTTP149
2Precote Herberth Motorsport117
3Montaplast by Land-Motorsport106
4BWT Mücke Motorsport105
5Callaway Competition93
6Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing73
7KÜS Team75 Bernhard69
8BMW Team Schnitzer66
9ORANGE1 by GRT Grasser64
10Phoenix Racing62

Mit einem starken Rennwochenende auf dem Sachsenring konnte Sheldon van der Linde die Führung in der Juniorwertung übernehmen und reist mit einem komfortablen Vorsprung ins badische zum großen Finale. Die bisherigen Tabellenführer Max Hofer/Philip Ellis, welche den Saisonauftakt in Oschersleben gewinnen konnten, liegen nun auf dem 2. Rang in der Juniorwertung. Jeffrey Schmidt liegt auf der 3. Position in dieser Subwertung.

Gesamtwertung:

PlatzFahrerPunkte
1Sheldon van der Linde154
2Philip Ellis/Max Hofer124,5
3Jeffrey Schmidt113
4Mikkel Jensen111
5Indy Dontje106
6Ricardo Feller99
7Luca Stolz92
8Mike David Ortmann90
9Kim Luis Schramm/Nicolai Sylvest67,5
10Oscar Tunjo67,5

In der Trophywertung führt vor dem Finale in Hockenheim Remo Lips. Hinter dem Aust Motorsport-Piloten liegt Publikumsliebling Jan-Erik Slooten an der 2. Stelle. Das RWT Racing-Duo Claudia Hürtgen/Sven Barth komplettiert die Top 3 in dieser Wertung.

Gesamtwertung:

PlatzFahrerPunkte
1Remo Lips344,75
2Jan-Erik Slooten319,5
3Claudia Hürtgen/Sven Barth268,5
4Rolf Ineichen191

Das diesjährige Saisonfinale des ADAC GT Masters findet vom 21.09 – 23.09 in Hockenheim statt.

Alle Artikel zu den Themen: