Das Sonntagsrennen der DTM Trophy auf dem Hockenheimring findet ohne den „Meisterjäger“ statt. Peter Terting bestätigte, dass der Wagen nach dem Startunfall den zweiten Lauf nicht bestreiten kann.

Der zweite Lauf der DTM Trophy in Hockenheim findet ohne den PROsport Racing Porsche Cayman Pro4 von Peter Terting statt. Terting bestätigte gegenüber GT-Place, dass das Fahrzeug so stark beschädigt wurde, dass es vor Ort nicht repariert werden kann. „Der Porsche ist leider Kernschrott“, so ein niedergeschlagener Peter Terting am Samstagabend. Der ehemalige DTM- und WTCC-Pilot konnte den Porsche unverletzt verlassen.

Auslöser der Kettenreaktion war der Phoenix Racing-Pilot Rudolf Rhyn, wie die Rennleitung entschied. Der Schweizer wird dadurch in der Startaufstellung für das zweite Rennen um fünf Positionen strafversetzt. Neben Rhyn und Terting schieden bei der Kollision auch Marc de Fulgencio und José María López aus. Weitere Fahrzeuge wurden beschädigt, konnten das Rennen aber fortsetzen.

Alle Artikel zu den Themen: , ,