Dörr Motorsport setzt bei der ADAC GT4 Germany in Hockenheim einen dritten McLaren 570S GT4 ein. Das besondere am Fahrzeug ist, dass es mit Steer-by-Wire-Technologie ausgerüstet ist.

Dörr Motorsport stockt das Fahrzeugaufgebot bei der ADAC GT4 Germany in Hockenheim auf. Die Mannschaft wird einen dritten McLaren 570S GT4 einsetzen. Ausgestattet ist das Fahrzeug mit der Steer-by-Wire-Technologie Space Drive. Das McLaren-Team setzt das Fahrzeug mit Space Drive ebenfalls im GTC Race ein.

Pilotiert wird der Wagen von den beiden ehemaligen ADAC GT Mastters-Fahrern Christer Jöns und Christopher Dreyspring.

„Der Start in der ADAC GT4 Germany ist jetzt der nächste logische Schritt“, erklärt Robin Dörr. „Mit Christer Jöns konnten wir einen extrem professionellen und routinierten Fahrer für dieses Projekt gewinnen. Er begleitet uns mittlerweile seit mehr als einem Jahr und hat schon 2019 in der ADAC GT4 Germany ein Podium eingefahren – und das bei seinem Debüt mit uns. Wir wollen vorne mitmischen.“

Alle Artikel zu den Themen: , , ,