Im ersten Lauf der Blancpain GT World Challenge Europe in Zandvoort gewinnen Aaro Vainio und Hugo de Sadeleer den Silver-Cup. Für das R-Motorsport-Duo ist es der Premierensieg in der Subwertung. Wir fassen die Stimmen der beiden Aston Martin-Piloten nach dem Rennen zusammen.

Aaro Vainio und Hugo de Sadeleer beenden den ersten Lauf der Blancpain GT World Challenge Europe in Zandvoort auf der sechsten Position. Vom neunten Startplatz kämpfte sich das Duo nach vorne. Mit dieser Platzierung besiegt das Duo Marvin Kirchhöfer und Ricky Collard im Schwesterfahrzeug und feiert auch den Sieg im Silver-Cup. Profitieren tat das Duo allerdings vom Abflug von Timur Boguslavskiy im AKKA ASP Mercedes mit der Startnummer #90. Der Russe führte, gemeinsam mit seinem Partner Felipe Fraga, den Silver-Cup an. Der Sieg für den Aston Martin ist aber trotzdem nicht unverdient, in der Schlussphase holte der Schweizer de Sadeleer immer weiter auf den Mercedes auf.

Aaro Vainio: „Das Rennen war ziemlich gut. Ich konnte am Start mehrere Plätze gewinnen und hatte danach eine starke Pace.“

„Wir haben beim Boxenstopp ein wenig Zeit verloren“, so Hugo de Sadeleer. „Ich hatte ein gutes Überholmanöver gegen Marvin kurz vor Rennende. Ich habe die Möglichkeit genutzt, die sich mir geboten hat.“

Den zweiten Lauf der Blancpain GT World Challenge Europe wird das junge Fahrerduo vom 13. Startplatz aus aufnehmen.

Alle Artikel zu den Themen: , , ,