Mit JP Motorsport betritt ein neues Rennteam die internationale GT-Bühne. Die aus dem polnischen EXP Racing Team hervorgegangene Mannschaft wird ihren Sitz im rheinländischen Erkelenz haben und in der bevorstehenden Saison einen Mercedes-AMG GT3 in der International GT Open an den Start bringen. Am Steuer des rund 550 PS starken Boliden werden sich Teambesitzer Patryk Krupiński (31, Polen) und Christian Klien (37, Österreich) abwechseln. Krupiński, der über den FIA-Fahrerstatus Bronze verfügt, hat sein Unternehmen vor einigen Jahren nach Hamburg verlegt und startete unter anderem 2019 im Renault Clio Cup Central Europe. Renn-Profi Klien bestritt in seiner Karriere 49 Formel-1-Grands Prix für Jaguar, Red Bull Racing und HRT. Mit dem Peugeot-Werksteam belegte er 2008 bei den 24 Stunden von Le Mans den dritten Gesamtrang.

Maßgeblich mit dem Aufbau des neuen Rennstalls betraut ist Günter Aberer. Der 57-jährige Ex-Rennfahrer, wie Klien im vorarlbergischen Hohenems geboren, seit langem aber in Köln ansässig, war in den vergangenen Jahren als Teammanager von HTP Motorsport in verschiedenen Rennserien wie dem ADAC GT Masters aktiv und leitete auch die Nordschleifen-Einsätze der Truppe rund um Teamchef Norbert Brückner.

Günter Aberer
Foto: JP Motorsport

„Norbert und ich gehen im Guten auseinander“, betont Aberer. „Ich danke ihm für das Vertrauen in den vergangenen Jahren und werde ihm und HTP Motorsport verbunden bleiben. Mit dem Aufbau des neuen Teams JP Motorsport wartet nun eine große neue Herausforderung auf mich. Mit Christian Klien verbindet mich eine langjährige Freundschaft, sodass ich davon überzeugt bin, dass die Chemie innerhalb der Mannschaft stimmen wird. Meine konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Mercedes-AMG in den vergangenen Jahren wird sicherlich hilfreich sein, um diese große Aufgabe zu bewältigen.“

Ihren ersten gemeinsamen Einsatz auf der Rennstrecke werden die Erkelenzer im Rahmen der offiziellen GT Open-Testfahrten am 6./7. März in Barcelona absolvieren. Der Saisonstart zur International GT Open erfolgt am 25./26. April auf dem Circuit Paul Ricard im südfranzösischen Le Castellet. Am letzten Juni-Wochenende gastiert die auf ambitionierte Amateure und Semi-Profis ausgerichtete Rennserie auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg.

„Die GT Open ist für JP Motorsport die perfekte Bühne, um uns als neues Team in der hart umkämpften GT-Szene zu etablieren“, sagt Aberer. „Wir werden sehen, wie sich alles entwickelt und wo uns unser gemeinsamer Weg hinführen wird. Ich freue mich jedenfalls riesig auf das, was kommt.“

 

Alle Artikel zu den Themen: