Nach einem Gaststart im Jahr 2019 arbeitet das Team AVIA Sorg Rennsport an einem Programm in der ADAC GT4 Germany 2020.

2019 schnupperte das Team AVIA Sorg Rennsport erstmals in die ADAC GT4 Germany. Das Team der Sorg-Brüder setzte auf dem Nürburgring einen BMW M4 GT4 ein. Heiko Eichenberg und Torsten Kratz steuerten in der Eifel den BMW. Der BMW mit der Startnummer #4 beendete die beiden Rennen auf Position 19.

Stephan Hauke, verantwortlich für das AVIA Sportmarketing, zeigte sich nach dem Gaststart zufrieden: „Auch wenn wir mit Podiumsplatzierungen in der VLN Langstreckenmeisterschaft inzwischen erfolgsverwöhnt sind, so war es doch ein toller Auftritt des Teams. Wir konnten uns mit dem Gaststart gut präsentieren und wichtige Erkenntnisse sammeln.“

Nun bestätigte Daniel Sorg gegenüber GT-Place, dass die Mannschaft das Ziel hat, im Jahr 2020 in der ADAC GT4 Germany zu starten. Das Idealziel ist es, zwei BMW M4 GT4 an den Start zu bringen. „Interessierte Fahrer dürfen sich gerne melden. Natürlich werden auch Partner und Sponsoren dazu gesucht“, so Sorg.

Zuletzt testete die Mannschaft mit dem M4 GT4 bereits in Hockenheim um sich auf die Saison 2020 in der deutschen GT4-Meisterschaft vorzubereiten. Eindrücke des Tests sind auf dem YouTube-Kanal der Mannschaft zu finden:

 

 

just race Magazin

Alle Artikel zu den Themen: ,