Wie gewohnt blicken wir in unserem VLN-Newsflash vor dem anstehenden VLN-Lauf auf die Änderungen in der Topklasse.

Insgesamt 158 Fahrzeuge bestreiten am Samstag die 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy, darunter auch 12 GT3-Fahrzeuge. Audi, BMW, Lamborghini und Mercedes starten in der SP9-Klasse. Da weder Manthey Racing noch Falken Motorsport an den Start gehen und Frikadelli Racing nach dem 24h-Rennen das GT3-Programm auf der Nordschleife vorerst gestoppt hat, wird kein Porsche 911 GT3 R starten!

  • GetSpeed Performance wird zwei Mercedes AMG GT3 einsetzen. Marek Böckmann und Philip Ellis wechseln sich im Fahrzeug mit der Startnummer #2 ab. Das Schwesterfahrzeug startet unter der Bewerbung von Rooster Rojo J2Racing – Janine Hill, John Shoffner und Fabian Schiller bewegen den Wagen.
  • Einen Audi R8 LMS setzt Phoenix Racing ein. Auf dem Fahrzeug sind, laut VLN-Starterliste, Vincent Kolb und Frank Stippler genannt.
  • Das BLACK FALCON Team AutoArena Motorsport setzt einen Mercedes AMG GT3 ein. Patrick Assenheimer und Manuel Metzger werden sich am Steuer abwechseln.
  • Konrad Motorsport setzt weiterhin auf den Lamborghini Huracan. Axcil Jefferies und Michele Di Martino werden den italienischen Kampfstier steuern.
  • WRT startet erstmals 2019 auf der Nürburgring-Nordschleife. Francois Perrodo, Emmanuel Collard und Matthieu Vaxivière steuern den Audi R8 LMS der belgischen Mannschaft.
  • Das GTronix360 Team mcchip-dkr setzt einen Lamborghini Huracan ein. „Dieter Schmidtmann“ und Heiko Hammel wechseln sich am Steuer des Wagens ab.
  • Car Collection Motorsport setzt einen Audi R8 ein. Oliver Bender, Klaus Koch und Peter Schmidt wechseln sich am Steuer des Audis ab.
  • Gleich drei BMW M6 GT3 setzt Walkenhorst Motorsport ein. Christian Krognes, Jody Fannin und David Pittard (#34), Rudi Adams, Hunter Abbott und Jordan Tresson (#35) sowie Henry Walkenhorst, Andreas Ziegler und Jörn Schmidt-Staade (#36) steuern das BMW-Trio.
  • Das Team équipe vitesse feiert das GT3-Debüt in der VLN. Die Mannschaft setzt einen Audi R8 für Michael Heimrich und Arno Klasen ein.

Die komplette Starterliste für den vierten VLN-Lauf findet ihr hier.

 

 

Alle Artikel zu den Themen: