Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde haben beim ADAC GT Masters in Most die Tabellenführung übernommen. Wir werfen einen genaueren Blick auf die Meisterschaftsstände.

Das Herberth Motorsport-Duo Robert Renauer und Thomas Preining sind als Tabellenführer zum Rennwochenende des ADAC GT Masters nach Most gereist. Doch die Porsche-Mannschaft hatte ein rabenschwarzes Wochenende und reist mit null Punkten aus Tschechien ab. Auch in der Meisterschaft rutscht man dadurch auf Position sieben ab. Nutznießer sind Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde im Audi R8 LMS von HCB-Rutronik Racing, die in Most die Tabellenführung übernommen haben. Das Fahrerduo konnte am Samstag in Tschechien gewinnen und fuhr am Sonntag auf Position vier. Niederhauser und van der Linde haben 17 Punkte Vorsprung auf die zweimaligen Saisonsieger Markus Pommer und Marvin Kirchhöfer. Weitere 14 Zähler Rückstand haben Ricardo Feller und Dries Vanthoor, die auf der dritten Position in der Gesamtwertung liegen.

Meisterschaftsstand:

Platz Fahrer Punkte
1 Patric Niederhauser/Kelvin van der Linde 71
2 Markus Pommer/Marvin Kirchhöfer 54
3 Ricardo Feller/Dries Vanthoor 40
4 David Jahn/Sven Barth 40
5 Franck Perera/Rolf Ineichen 36
6 Indy Dontje/Maximilian Götz 36
7 Robert Renauer/Thomas Preining 35
8 Mike David Ortmann/Markus Winkelhock 29
9 Christopher Haase/Jeffrey Schmidt 28
10 Max Hofer/Christopher Mies 25
11 Aidan Read/Marvin Dienst 24
12 Christian Engelhart/Mirko Bortolotti 20
13 Sebastian Asch/Luca Ludwig 20
14 Marco Mapelli/Michele Beretta 17
15 Florian Spengler/Mattia Drudi 16
16 Fabian Vettel/Philip Ellis 11
17 Jeroen Bleekemolen/Jimmy Eriksson 11
18 Jens Klingmann/Nicolai Sylvest 10
19 Pierre Kaffer/Elia Erhart 10
20 Adrien de Leener/Matteo Cairoli 9
21 Nikolaj Rogivue/Stefan Mücke 9
22 Maxime Martin/Daniel Keilwitz 6
23 Klaus Bachler/Timo Bernhard 2
24 Carrie Schreiner/Dennis Marschall 1

 

In der Teamwertung führen die Neueinsteiger von HCB-Rutronik Racing. Die Mannschaft von Fabian Plentz setzt zwei Audi R8 LMS ein. Neben den Tabellenführern Niederhauser/van der Linde fahren Carrie Schreiner und Dennis Marschall für das Team aus Remchingen. Man hat in der Teamwertung elf Punkte Vorsprung vor Orange1 by GRT Grasser. Callaway Competition liegt nur einen Zähler hinter dem Lamborghini-Team.

Meisterschaftsstand Teamwertung:

Platz Team Punkte
1 HCB-Rutronik Racing 71
2 Orange1 by GRT Grasser 60
3 Callaway Competition 59
4 Montaplast by Land-Motorsport 57
5 RWT Racing 43
6 BWT Mücke Motorsport 42
7 Mann-Filter Team HTP 38
8 Precote Herberth Motorsport 36
9 EFP Car Collection by TECE 28
10 Schütz Motorsport 27
11 HB Racing 25
12 Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing 17
13 KÜS Team75 Bernhard 16
14 MRS GT-Racing 14
15 PROpeak Performance 8
16 Aust Motorsport 8
17 IronForce Racing 6
18 Team ISR 5

 

Nach dem Rennwochenende des ADAC GT Masters in Most führen Marvin Dienst und Aidan Read in der Juniorwertung. Die beiden Schütz Motorsport-Piloten haben 1,5 Punkte Vorsprung vor Mattia Drudi. Einen halben Punkt Rückstand auf den italienischen Audi-Werksfahrer hat Ricardo Feller.

Meisterschaftsstand Juniorwertung:

Platz Fahrer Punkte
1 Marvin Dienst/Aidan Read 69
2 Mattia Drudi 67,5
3 Ricardo Feller 67
4 Fabian Vettel 61,5
5 Mike David Ortmann 61
6 Jeffrey Schmidt 56
7 Max Hofer 49
8 Michele Beretta 46
9 Nikolaj Rogivue 37
10 Arlind Hoti 33,25
11 Dennis Marschall/Carrie Schreiner 28,5
12 Nicolai Sylvest 27
13 Christopher Dreyspring 21
14 Valentin Hasse-Clot/Hugo de Sadeleer 21
15 Simon Reicher/Maximilian Paul 16,5
16 Mick Wishofer 4,5

 

In der Trophywertung des ADAC GT Masters führt nach zwei Rennwochenenden Sven Barth. Barth hat 37,5 Punkte Vorsprung vor dem Publikumsliebling Jan-Erik Slooten. Rolf Ineichen belegt die dritte Position.

Meisterschaftsstand Trophywertung:

Platz Fahrer Punkte
1 Sven Barth 135
2 Jan-Erik Slooten 97,5
3 Rolf Ineichen 82
4 Remo Lips 80,5
5 Wolfgang Triller 42

 

Das nächste Rennwochenende des ADAC GT Masters findet vom 07.06 bis zum 09.06 auf dem Red Bull Ring statt. Dann fährt auch wieder die ADAC GT4 Germany im Programm der GT3-Serie. Hier könnt ihr den aktuellen Meisterschaftsstand der ADAC GT4 Germany nachlesen.

Alle Artikel zu den Themen: , ,