Am letzten Aprilwochenende fand in Oschersleben der Saisonauftakt des ADAC GT Masters statt. Wir blicken auf die Meisterschaftsstände.

Nach dem Sieg im Sonntagsrennen führt der amtierende Meister Robert Renauer gemeinsam mit seinem neuen Teamkollegen Thomas Preining die Meisterschaft an. Das Duo hat zwei Punkte Vorsprung vor dem HCB-Rutrinik Racing-Duo Patric Niederhauser und Kelvin van der Linde, sowie Dries Vanthoor und Ricardo Feller, die für Land Motorsport starten – beide Fahrerpaarungen teilen sich die zweite Position in der Meisterschaft. Position 3 haben die Sieger des Samstagsrennens inne – Markus Pommer und Marvin Kirchhöfer.

Meisterschaftsstand:

Platz Fahrer Punkte
1 Robert Renauer/Thomas Preining 35
2 Patric Niederhauser/Kelvin van der Linde 33
2 Ricardo Feller/Dries Vanthoor 33
3 Markus Pommer/Marvin Kirchhöfer 29
4 Christopher Haase/Jeffrey Schmidt 21
5 Franck Perera/Rolf Ineichen 16
6 Indy Dontje/Maximilian Götz 15
7 Michele Beretta/Marco Mapelli 12
8 Aidan Read/Marvin Dienst 11
9 Sven Barth/David Jahn 11
10 Jens Klingmann/Nicolai Sylvest 10
11 Mike David Ortmann/Markus Winkelhock 10
12 Max Hofer/Christopher Mies 9
12 Adrien de Leener/Matteo Cairoli 9
13 Elia Erhart/Pierre Kaffer 7
14 Sebastian Asch/Luca Ludwig 7
15 Florian Spengler/Mattia Drudi 5
16 Nikolaj Rogivue/Stefan Mücke 5
17 Klaus Bachler/Timo Bernhard 2

 

In der Teamwertung hat Herberth Motorsport, die Mannschaft der Renauer-Zwillinge Alfred und Robert, die Nase vorne. Das Team aus Bayern hat zwei Punkte Vorsprung vor Montaplast by Land-Motorsport und HCB-Rutronik Racing, die sich die 2. Position teilen. Callaway Competition liegt auf Position 3.

Meisterschaftsstand Teamwertung:

Platz Team Punkte
1 Herberth Motorsport 35
2 Montaplast by Land-Motorsport 33
2 HCB-Rutronik Racing 33
3 Callaway Competition 31
4 BWT Mücke Motorsport 23
5 Orange1 by GRT Grasser 20
6 Mann-Filter Team HTTP 17
7 KÜS Team75 Bernhard 15
8 MRS GT-Racing 14
9 RWT Racing 14
10 EFP Car Collection by TECE 14
11 Schütz Motorsport 11
12 HB Racing 11
13 Team ISR 3
14 Zakspeed BKK Mobil Oil Racing 3
14 IronForce 3

 

In der Juniorwertung hat Ricardo Feller die Nase vorne. Feller hat neun Punkte Vorsprung vor seinem Schweizer Landsmann Jeffrey Schmidt. Der frischernannte Audi-Werksfahrer Mattia Drudi belegt die dritte Stelle.

Meisterschaftsstand Juniorwertung:

Platz Fahrer Punkte
1 Ricardo Feller 45
2 Jeffrey Schmidt 36
3 Mattia Drudi 30
4 Michele Beretta 28
5 Aidan Read/Marvin Dienst 24
6 Nicolai Sylvest 23
7 Mike David Ortmann 23
8 Max Hofer 21
9 Nikolaj Rogivue 19
10 Dennis Marschall/Carrie Schreiner 16,5
11 Fabian Vettel 16,5
12 Arlind Hoti 12,25
13 Maximilian Paul/Simon Reicher 9
14 Valentin Hasse-Clot/Hugo de Sadeleer 4,5

 

Der Tabellenführer in der Trophywertung, nach dem Saisonauftakt im ADAC GT Masters, heißt Sven Barth. Barth führt die Wertung vor dem Publikumsliebling Jan-Erik Slooten an. Wolfgang Triller belegt die dritte Position.

Meisterschaftsstand Trophywertung:

Platz Fahrer Punkte
1 Sven Barth 67,5
2 Jan-Erik Slooten 54
3 Wolfgang Triller 42
4 Rolf Ineichen 41
5 Remo Lips 22,75

Weiter geht es mit dem ADAC GT Masters in rund drei Wochen in Most.

Alle Artikel zu den Themen: