Die Starterliste vom GT4 International Cup ist finalisiert.

Nachdem vor einigen Wochen die vorläufige Starterliste des GT4 International Cup präsentiert wurde, stehen nun alle 42 Piloten der 21 Autos fest. Die drei Rennen werden an diesem Wochenende auf dem GP-Kurs in Bahrain ausgefallen.

Neu ins Feld gerutscht ist z.B. Max Hesse. Hesse gewann in diesem Jahr die Rookiewertung in der ADAC TCR Germany und ist Juniorpilot von Phoenix Racing. Für das Team aus der Eifel wird er im Wüstenstaat einen Audi R8 gemeinsam mit Gosia Rdest steuern.

Dazu hat Classic & Modern Racing (kurz CMR) die Besetzung der beiden Alpine bekannt gegeben. Das junge französische GT-Talent Pierre-Alexandre Jean teilt sich eine A110 mit Pierre Sancinena – David Tuchbant/Antoine Leclerc fahren den Schwesterwagen.

Die beiden 3Y Technology BMW M4 GT4 werden von Philip Kadoorie/Daniel Wells und Gilles Vannelet/Enzo Guibbert gesteuert.

Dazu greift Jérôme Policand, der Teamchef von AKKA-ASP, selbst ins Lenkrad. Gemeinsam mit Tomas Drouet steuert er einen Mercedes AMG GT4 aus seiner Mannschaft.

#3 – Phoenix Racing – Audi R8 – Nicolaj Möller-Madsen/Milan Dontje
#5 – Phoenix Racing – Audi R8 – Gosia Rdest/Mas Hesse
#8 – BMW Team France by Ekris Motorsport – Ekris M4 GT4 – Julien Piguet/Ricardo van der Ende
#10 – Academy Motorsport – McLaren 570S – Matt Nicoll-Jones/Finlay Hutchison
#11 – Las Moras Racing – McLaren 570S – Liesette Braams/Luc Braams
#13 – Razoon – More than Racing – KTM X-Bow – Constantin Schöll/Reinhard Kofler
#26 – CMR – Alpine A110 – Pierre-Alexandre Jean/Pierre Sancinena
#33 – Bullitt Racing – Mercedes AMG GT4 – Stephen Pattrick/Andy Meyrick
#36 – CMR – Alpine A110 – David Tuchbant/Antoine Leclerc
#37 – 3Y Technology – BMW M4 GT4 – Philip Kadoorie/Daniel Wells
#38 – Policaro Motorsport / Sportscarboutique – Porsche Cayman – Ethan Simioni/Andrew Danyliw
#39 – 3Y Technology – BMW M4 GT4 – Gilles Vannelet/Enzo Guibbert
#41 – Sainteloc Junior Team – Audi R8 – Michael Blanchemain/Steven Palette
#42 – Sainteloc Junior Team – Audi R8 – Fabien Michal/Gregory Guilvert
#44 – Generation AMR Superracing – Aston Martin Vantage – James Holder/Matthew George
#50 – Scuderia Villorba Corse – Maserati GranTurismo – Antoni Chodzen/Piotr Chodzen
#51 – Primus Racing – Ginetta G55 – Johan Rosen/Peter Larsen
#72 – Just Racing – Mercedes AMG GT4 – Mats Ek Tidstrand/Erik Behrens
#88 – AKKA-ASP – Mercedes AMG GT4 – Tomas Drouet/Jérôme Policand
#222 – Porsche Zentrum Oberer Zürichsee by TFT racing – Porsche Cayman – Jan Kasperlik/Niki Leutwiler
#250 – RHC Jorgensen/Strom by MarcCars – BMW M4 – Daren E. Jorgensen/Brett Storm

Mehr zur Übertragung der Rennen an diesem Wochenende am Donnerstag in unserer TV-Vorschau.

Alle Artikel zu den Themen: